Liebe Gäste! 

Das Maryland Lifestyle endete mit dem Jahr 2023! Wir starteten 2024 ein neues Kapitel in Kansas City!

Über einen Besuch würden wir uns sehr freuen --->  https://www.kansas-city-rpg.de

#1

A good Lawyer costs a lot || WANTED!!

in Organisation Black Crow sucht! 04.01.2023 20:53
von Happy Lowman | 4.160 Beiträge

» Searcher Facts




• Name » Happy Lowman
• Avatar » David Labrava
• Alter » 55 Jahren
• Beruf » Clubbesitzer
• Wohnbereich » [] Maryland [X] Baltimore
• Online Zeiten » Immer mal wieder

Mein Schreibstil:
[ ] 1. Person
[X] 3. Person
[ ] an Playpartner anpassungsfähig





***** ein Post kann nach belieben eingefügt werden - kein Muss *****


Ein paar Worte über mich:

*** Ein paar Fakten über mich / meine Storyline / Wissenswertes über mich Geboren hinter einer Bar. Aufgewachsen in nicht so guten Verhältnissen, schien der weg für den jungen Lowman bereits besiegelt. Seine Eltern nannten ihn Joseph und in der meisten zeit seiner Kindheit hieß er entweder so oder Joe. Sein Vater arbeitete in einer Bar, in der Bar wo er geboren wurde. Ebenso seine Mutter. Sie hatten nie viel Geld und doch war der junger glücklich. Der junge wusste aber nichts von den krummen Machenschaften seiner Eltern. Sein Vater lagerte unter der Bar, in einem 2 Weltkrieg Bunker, Waffen und Drogen für eine Organisation die sich Black Crow nannte. Bei den erwachsenen war es ein begriff womit man ein wenig was anfangen konnte. Doch niemand wusste wer dort dazu gehört, wer es genau war und niemand konnte ihnen etwas anhängen. Denn bevor dies passieren konnte, wurden Beweise vernichtet und Zeugen umgedreht oder getötet. Der junge Joseph war relativ gut in der Schule, er machte sich nur nicht viel draus. Er konnte gut mit Zahlen umgehen, er hatte ein natürliches Talent dafür, keine Hochbegabung. Doch noch mehr hatte er ein Talent für das verbotene, für das Feuer, für das töten.

Er war gerade sechszehn geworden, da kam er zu Schließzeiten in die Bar seines Vaters. Er ahnte bis dahin nichts von dem wofür sein Vater arbeitet oder was er tat anstelle von Bier ausschenken. Er kam in den Barbereich und ging nach hinten in den Lager. Das war der Tag wo er das erste mal eine Leiche sah und er war fasziniert. Fasziniert vom Tod. Sein Vater schrie ihm die Hucke voll. Er befahl ihm niemanden auch nur irgendwas davon zu erzählen was er gesehen hat, und wenn doch, dann wird es Konsequenzen geben. Zwei Jahre lang lief alles so weiter. Natürlich fragte er sich noch immer wer der Mensch war oder was er getan hatte um sterben zu müssen. Doch der Tod war für ihn nicht befremdlich. Es war etwas wovon er mehr wissen wollte. Deshalb fing er an bei einem Pathologen zu arbeiten, ein Praktika. Es war spannend, aber nicht genug Nervenkitzel, nichts verbotenes. Einige Tage nach seinem achtzehnten Geburtstag, feierte er in der Bar seines Vaters. Er betrank sich mit seinen Freunden, unter anderem auch mit seinem besten Freund. Nur war der 2 Jahre jünger. Noah. Sie feierten lange und bis spät in die Nacht als ein Typ sich mit ihm anlegen wollte. Den Grund wusste er nicht mehr. Doch Noah beruhigte ihn, anfänglich. Nach Ladenschluss wartet der Typ auf ihn. Alle waren weg. Selbst Noah war schon gegangen. Es endete in einer Prügelei wo einer von ihnen nicht mit dem Leben davon kam. Joe rammte ihn ein Messer in die Halsschlagader. Er verblutete innerhalb weniger Minuten. Und Joe? Der stand da und sah zu. Ein minimales schmunzeln lag auf seinen Lippen als sein Vater heraus kam und seinen Sohn dort sah. Über der Leiche Kniend, lächelnd. Und zum ersten mal sah er dass sein Sohn nicht so unschuldig war wie seine Frau es ihm immer beteuert hatte. Sie sagte, das er nie so werden würde wie sie, das er ein gutes Leben anstreben würde und könnte. Nun, falsch gedacht. Gemeinsam mit seinem Vater schafften sie die Leiche weg, sämtliche Spuren die es geben konnte. Sie waren penibel und als alles getan war, lag Joseph in seinem Bett und wollte mehr von diesem Nervenkitzel spüren.

Sein Vater brachte ihn in die Organisation herein. Er wurde vorstellig beim Unterboss der zuständig war. Ein recht alter Mann, der es wohl nicht mehr lange machen würde bis er ersetzt werden würde. Sein Stellvertreter, seine rechte Hand. War John Teller. Sein Vater bürgte für ihn. Bis dahin hatte der Mann nichts gesagt. Er stellte ihm eine Frage, wie er hieß. Er Antwortet. Happy. Ein Spitzname den er einst in der Schule bekommen hatte weil er immer gut drauf war. Nun wurde dies sein Markenzeichen. Aber nicht nur das. Innerhalb der Organisation durchlief er einige Stationen. Er fing bei seinem Vater an. Dann brauchten sie jemanden der Geld transportiert. Dann jemanden für einen gezielten Einbruch als Ablenkungsmanöver. Langsam aber stetig erlangt er das Vertrauen des Unterbosses und dadurch das er mal ein Praktikum in der Pathologie gemacht hatte, durfte er den Cleanern eine weile unter die Arme greifen. Und als er durch blicken ließ, dass er gerne Menschen tötet, ab da bekam er seinen Job. Seine Position wurde gefestigt. Dabei vergingen einige Jahre. Er tötet wichtige Menschen und landete nach 20 Jahren im Inner Circle. John Teller war Mittlerweile Unterboss und brachte seinen Sohn in die Organisation, ebenso wie dessen besten freund Opie. Der Inner Circle von John Teller bestand aus vielen Älteren Männern. Clay Morrow war die rechte Hand von John. Doch dieser Mann war eine Ratte. Dies sah man nur zu spät, zu spät um etwas schlimmeres zu verhindern. Nachdem Clay nämlich John tötete, versuchte er an die Spitze zu kommen. Versuchte sie alle auf den falschen Pfad zu führen. Hinterging sie alle. Doch Jackson, Johns Sohn, tötet Clay und bewies sein vertrauen gegenüber dem Boss. Der Platz des Stellvertreters war lange nur mit einem Mann bestückt der zu nichts taugte. Happy war nicht mehr im Inner Circle nachdem dieser zum Stellvertreter wurde, doch er konnte beobachten wie dieser Mann Geld beiseite schaffte, wie er den Boss hinterging. Und für Happy zählte nur Loyalität und vertrauen. Er konnte dem Boss davon berichten, anonym. Happy hatte den auftrage den Mann zur strecke zu bringen und das tat er. Dafür erhielt er den nächsten Smiley auf seinem Unterbauch. Doch er erhielt noch etwas. Den posten als Unterboss. Diesen posten hatte er nun schon einige Jahre inne und er war zufrieden damit.

In all der Zeit kam sein Liebesleben natürlich nicht zu kurz. Er liebte Frauen und war auch schon einmal verheiratet. Die liebe seines Lebens starb leider schon sehr früh. Doch aus der einen Ehe resultierten 2 Kinder. Zwillinge. Bis vor kurzem wusste er nichts von ihnen. Doch er hatte sie kennengelernt und sie ähnelten ihm mehr als gedacht.



» Wanted Facts




• Wunsch Name » Frei deiner Wahl
• Wunsch Avatar » Andrew Lincoln
• Alter » 40-45 y/o
• Beruf » Anwalt der Organisation Black Crow



Dein Schreibstil:
[ ] 1. Person
[ ] 3. Person
[X] dir überlassen

Unsere Beziehung: Du bist der Anwalt für die Organisation, zusammen mit Kate Winter

Dein möglicher Storyansatz:

Du hast dich auf uns eingelassen, weil wir gutes Geld zahlen. Du vertrittst unsere Leute wenn sie dich brauchen. Du haste keine Skrupel zu lügen, Beweise zu unterschlagen, gefallen einzufordern oder auch mal jemanden liebevoll zu bedrohen. Du verlierst nicht gerne, doch siehst du die Arbeit bei uns als Herausforderung an. Dein Kollege, der mit dir in deiner Kanzlei war, war zusammen mit dir dabei, jedoch haben wir ihn aus deiner Kanzlei und aus unseren Geschäften gefeuert.

Der Rest was dich betrifft, darfst du nach Herzenslust ausfüllen, umschreiben und tue was du nicht lassen kannst.

Probepost!
Pflicht bei jeder Bewerbung!

[ ] aus Sicht des Charakters
[X] Ein alter Post reicht

Erwartungen / ein paar abschließende Worte:

Wir möchten nicht das du gleich verschwindest. Mir ist das ganze hier wichtig. Da steckt Herzblut und viel Schweiß drin. Wir schreiben euch auch nichts vor. Weder woher ihr kommt, wen ihr liebt oder ob ihr beim Sex gerne gewürgt werdet oder nicht. Wichtig ist mir aber das ihr euch einbringt. Das ihr eigene Ideen mitbringt, euch zeigt und mit macht. Denn wenn ihr einfach nur dabei sein wollt und nichts tut, dann seit ihr bei uns falsch. Auch möchte ich nicht das ihr jemand seit der sich sinnlos durch das halbe Forum vögelt, dass ist widerwärtig und hat echt kein Stil. Aber am aller wichtigsten, ist folgendes:

Einzig und alleine eine Sache ist Bedeutender! Also höre gut zu!
An erster Stelle steht immer die Organisation.


Aktuell besteht die Organisation aus 13 Leuten:
@Happy Lowman
@William Argent
@Jackson Teller
@Dylan Dexter
@Louis Baron Munoz
@Ilian Roan Noble
@Slash Rowley
@Gemma Teller Morrow
@Aidan Lowman
@Nelly Jones
@Kate Winter
@Artemis Alighieri
@Lucia Valdez



KLICK ME!

zuletzt bearbeitet 04.01.2023 21:22 | nach oben springen




0 Marylander und 3 Touris sind unterwegs




Heute waren 23 Touris , gestern 25 Touris unterwegs.


Das Maryland hat 2391 Themen und 123220 Beiträge.

Heute waren 0 Marylander unterwegs:


Street Party mit : 135 Marylandern und Touristen (26.05.2024 19:25).